Schulseite Kontakt Partner Über uns Produkte Home
Artikel
Artikel

Zurück

Keppels Früchtchen gewinnt Naturschutzpreis 2018

Prämiert werden beispielhafte Aktivitäten, nachhaltige Maßnahmen, [...] Betreuung und Entwicklung von schutzwürdigen Gebieten und Lebensräumen oder Schutz und Förderung von einzelnen Arten - ein Bewerberprofil, das genau auf die Arbeit unserer Schülergenossenschaft passt: Seit der Gründung im Jahr 2016 steht Keppels Früchtchen stets für nachhaltiges Arbeiten und hat diese Gedankengänge vor Kurzem mit dem Planzen einiger neuer Apfelbäume noch einmal untermauert. Zudem besteht unser Apfelsaft überwiegend aus sehr alten und zudem aus der Region stammenden Apfelsorten, die durch unser Produkt enorm gefördert und geschützt werden. Schnell haben wir uns also beworben! Infolgedessen haben der geschäftsführende Vorstand Dagh Zeppenfeld & Lukas Klimke (Vorstand Marketing) eine ausführliche Bewerbung für Keppels Früchtchen verfasst. Nach einigen Wochen haben wir dann eine positive Rückmeldung bekommen und wurden zur Siegerehrung nach Arnsberg eingeladen. Dort haben Mitglieder aus Vorstand und Aufsichtsrat in Begleitung von Lehrer Michael Schäfftlein den Preis von Regierungspräsident Hans-Josef Vogel voller Begeisterung entgegengenommen. Dotiert von der Bezirksregierung war eine Preissumme von 10.000 Euro, diese wurde jedoch auf mehrere Gewinner gleichmäßig aufgeteilt, sodass Keppels Früchtchen insgesamt 1000 Euro gewonnen hat. Doch auch das Lob und die Begeisterung seitens des Regierungspräsidenten sind für Keppels Früchtchen von hoher Bedeutung: ?Heute ist der Naturschutz ein Thema in und aus der Gesellschaft. Dies ist ein Verdienst der vielen ehrenamtlichen Naturschutzinitiativen in unseren Städten und Regionen. Natur in der Stadt und Natur im Dorf tragen entscheidend zur Lebensqualität bei. Mit dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz vieler Menschen aller Altersgruppen lebt der Naturschutz vor der eigenen Haustür. Der Naturschutzpreis 2018 will dieses Engagement anerkennen und gute Beispiele auszeichnen“?, so Hans-Josef Vogel, der von dem Projekt sehr begeistert ist. Auch Lukas Klimke, der einen Erfolg von Anfang an im Blickfeld hatte, zeigte sich begeistert: „Diese Auszeichnung ist für uns sehr wichtig! Der Naturschutzpreis beweist, dass sich unsere Arbeit vor allem durch ihre Nachhaltigkeit bewährt!“ Insgesamt sind wir als Schülergenossenschaft sehr zufrieden und freuen uns über ganz neue Möglichkeiten.


Bild: Siegerlandkurier / Bezirksregierung Arnsberg

Geschrieben von Ben Hof

21.02.19